Eigentümer, Investor oder eine Kombination?

Sie haben die Wahl zwischen verschienden Arten von Immobilienanlagen

Nach den Kritieren und Vorstellungen unserer Mandanten setzen wir anspruchsvolle Vorhaben mit der notwendigen Weitsichtigkeit um.

  • Die bekannteste Form der direkten Immobilienanlage ist der Erwerb einer selbst bewohnten Liegenschaft. Der Investor hat einen doppelten Nutzen: Zum einen dient ihm die Liegenschaft als Wohnraum und zum anderen als Kapitalanlage.
  • Eine andere Form der direkten Immobilienanlage ist der Erwerb eines Mehrfamilienhauses (mit oder/ohne selbst bewohnten Wohneinheiten). Diese Alternative erfordert einen erheblich höheren Kapitaleinsatz und ist in der Regel nur einem kleineren Kreise vorbehalten. Wir versuchen jedoch, Unmögliches möglich zu machen. Wenn Sie sich beispielsweise für die Realisierung eines Penthouses nach eigenen Vorstellungen interessieren und auch noch eine bis zwei weitere Wohneinheiten als Immobilienanlage erwerben möchten, sind wir für Sie der richtige Partner. Wir übernehmen für Sie das Gesamtrealisierungsrisiko sowie die Suche nach zusätzlichen Eigentümern / Investoren.  
  • Als weitere bekannte Anlageform gelten so genannte Immobilienfonds. Mittels indirekter Immobilienanlagen können sich Anleger an Renditeobjekte beteiligen. Für indirekte Immobilienanlagen bieten die Finanzdienstleister eine Menge von Produkten an. Hier gilt es die Vorteile und Risken entsprechend zu bewerten. Dabei hält sich der Einfluss auf die eigentlichen Anlageobjekte sehr in Grenzen.

Beachten Sie bitte in diesem Kontext auch unsere Ausführugen unter dem QUARTALSTIPP. Wir beraten Sie gerne, wann immer Sie dafür Zeit haben und kommen auch zu Ihnen nach Hause.

 

 
Spezial_1.jpg

 

 

 

 

«Wir unterstützen Sie auf dem Weg der sicheren Schritte: Weg von virtuellen Werten und hin zu handfesten und realen Anlagen.»

 
Immoanlagen.jpg
 
 
inCMS - die intelligente Lösung für Ihre Website-Administration